Pressemeldungen

Veränderungen in der Geschäftsführung der Bavaria Entertainment GmbH

Oliver Fuchs legt Geschäftsführung nieder – Arne Merten und Alessandro Nasini bilden Doppelspitze

 München/Köln, 12.7.2018 – Nach dreieinhalb Jahren verlässt Oliver Fuchs auf eigenen Wunsch das Unternehmen zum 30.9.2018. Die Leitung wird künftig von den beiden bisherigen Geschäftsführern Arne Merten und Alessandro Nasini wahrgenommen.

Fuchs übernahm 2015 die Geschäftsführung und hat den Wachstumskurs sowie die Erweiterung des Programmportfolios auf den Weg gebracht. Während seiner Amtszeit erfolgte auch der Zusammenschluss der Bavaria Entertainment GmbH mit der Kölner Produktionsfirma wellenreiter.tv GmbH.

Dr. Christian Franckenstein, CEO des Mutterkonzerns Bavaria Film GmbH: „Ich möchte mich sehr herzlich bei Oliver Fuchs für seine Zeit als Geschäftsführer der Bavaria Entertainment bedanken. Er hat einen wesentlichen Beitrag zur intendierten Neupositionierung der Gesellschaft geleistet. Ich wünsche ihm beruflich und privat alles Gute.“

Oliver Fuchs: „Dreieinhalb Jahre Bavaria Entertainment – das war eine intensive und erfolgreiche Zeit, die ich nicht missen möchte. Ich freue mich, jetzt noch einmal neu durchzustarten. Ein herzliches Dankeschön an das Team für seinen außerordentlichen Einsatz und an meine Kollegen in der Geschäftsführung, Alessandro Nasini und Arne Merten, für das entgegengebrachte Vertrauen!“

Bavaria Entertainment produziert Neuauflage der „Montagsmaler“

Guido Cantz präsentiert 40 neue Folgen der Unterhaltungsshow im SWR

Köln, 27. Mai 2018 – Die „Montagsmaler“ sind wieder da. Bavaria Entertainment produziert 40 neue Folgen des TV Klassikers. Präsentiert wird die Rateshow ab September 2018 von Guido Cantz im SWR.

„An einer so großen Marke arbeiten zu dürfen ist Verantwortung und Spaß zugleich, wir freuen uns auf die Revitalisierung der „Montagsmaler“ in 2018!“, Oliver Fuchs, Executive Director Bavaria Entertainment.

In jeder Sendung tritt ein Team von vier Prominenten gegen acht Kandidaten an – vier Kinder und vier Erwachsene. Und wieder dreht sich alles um die Frage: Wer malt und rät am besten? In fünf Runden müssen die Kandidaten ihr zeichnerisches Talent beweisen.

Guido Cantz ist schon vorab begeistert: „Ich freue mich sehr zusätzlich zu ‚Verstehen Sie Spaß?‘ einen weiteren TV-Klassiker moderieren zu dürfen! Mit der Sendung erfüllt der SWR mir einen großen Wunsch, der schon lange auf meiner ‚Löffelliste‘ steht: die ‚Montagsmaler‘ – oder wie ich gerne sage: ‚Hund, Katze, Maus!‘“

Dabei präsentiert er eine Erfolgsshow mit Tradition: Am 14. Januar 1974 moderierte Frank Elstner zum ersten Mal „Die Montagsmaler“ im Ersten. Die Sendung wurde rasch zu einem Publikumsrenner und machte Elstner zu einem der beliebtesten deutschen Moderatoren. Nach 53 Sendungen übergab er die erfolgreiche Sendung an Sigi Harreis, die 1996 die 250. Sendung moderierte. Heute, 22 Jahre nach der letzten Sendung mit Sigi Harreis, regt die legendäre Show in neuem Gewand und mit zwei Staffeln das Publikum erneut zum Mitraten an.

FREAKS – Bavaria Entertainment produziert neue Webserie mit Phil Laude und Wilson Gonzalez Ochsenknecht für funk

(Köln,10. April 2018) – FREAKS ist eine neue Webserie von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF, deren acht Episoden am Freitag, den 13. April 2018 komplett auf YouTube und funk.net veröffentlicht wird.

Die Dramedy FREAKS macht auf das Thema Depressionen und psychische Erkrankungen im Jugendalter aufmerksam. Die Hauptrollen sind mit Phil Laude, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Runa Greiner (Fack ju Göhte), Luise von Finckh (GZSZ) und Matilda Merkel besetzt.

In FREAKS treffen vier Jugendliche, die alle unter verschiedenen psychischen Erkrankungen leiden, in einer geschlossenen Psychiatrie aufeinander. Alle vier stellen fest, dass nicht nur Medikamente, sondern Freundschaften und das soziale Umfeld zur Heilung ihrer Krankheit beitragen können. Im Laufe der acht Episoden dreht sich alles um wahre Freundschaften, Auseinandersetzungen mit der eigenen Vergangenheit und den Vorbereitungen auf ein selbstbestimmtes Leben.

Regie führt Sven Nagel, das Drehbuch schrieb Jonas Grosch.Produziert wird FREAKS von der Bavaria Entertainment im Auftrag von funk. Produzenten sind Oliver Fuchs und Ina Eck.

Unter dem Titel „Sekasin“ (Internationaler Titel: „Mental“) lief die Serie bereits sehr erfolgreich in Finnland im TV und Web. Das finnische Originaldrehbuch nach einer Idee von YLE, Rikka Takila und Tommi Hanko wurde in Zusammenarbeit mit einem Team aus medizinischen Beratern verfasst. Alle Charaktere basieren auf realen Geschichten und Begebenheiten. Die begleitende, breit angelegte Social Media Kampagne löste in Finnland einen „Schneeball-Effekt“ aus. Bekannte Influencer und darauffolgend auch tausende Jugendliche trauten sich mit ihren Geschichten an die Öffentlichkeit.

Ina Eck, Creative Director der Bavaria Entertainment: „Mit unserer ersten Webserie haben wir uns an kein einfaches Thema gewagt. Umso mehr freut es mich, dass wir mit tollen Schauspielern und einem fantastischen Team eine Dramedy produziert haben, die dem finnischen Vorbild sehr nah kommt und trotzdem ihre eigene Sprache spricht. Ich hoffe sehr, dass wir dazu beitragen können, dem Tabuthema ‘Psychische Krankheiten im Jugendalter‚ mehr Aufmerksamkeit zu geben und einen leichteren Umgang damit zu schaffen.“

In Deutschland startet die begleitende Social Media Kampagne für FREAKS am Montag, den 9. April. Den Titelsong zur Serie singt Darius Zander, dessen Musikvideo von der Bavaria produziert wurde

Die Webserie FREAKS findet auf dem neuen funk Hub „Borderline“ statt. Dort gibt es Formate, in denen Grenzen hinterfragt und ausgetestet werden.

Trailer auf >>Youtube ansehen

Borderline-Hub: https://go.funk.net/borderline

Borderline-Instagram: https://www.instagram.com/funkborderline/

Bavaria Entertainment produziert neues Kochformat für rbb

Köln (7.12.2017) – Spaghetti Bolognese zählt zu den Lieblingsgerichten der Deutschen, ein echtes Wohlfühlessen. Sternekoch Christian Lohse zeigt in seiner neuen Sendung wie Bolognese wirklich geht und kocht die echte, traditionelle Version des Gerichts. Dabei setzt er auf Zutaten aus der Region und begibt sich auf einen Roadtrip durch Berlin und Brandenburg. Er besucht Erzeuger und lässt sich von deren Produkten inspirieren, um diese im Anschluss in seiner Küche zu zwei unterschiedlichen Bolognese-Varianten zu verarbeiten: Eine schnelle Version mit Hackfleisch und ein opulentes „Ragu Bolognese“ wie es traditionell in Bologna serviert wird! Auch die Paste bereitet Christian Lohse natürlich selbst zu – nur statt der in Deutschland so üblichen Spaghetti macht er original Tagliatelle.

„Christian Lohse ist der perfekte Protagonist für unser Format. Er ist ein hervorragender Koch und tief verwurzelt im Sendegebiet“, freut sich Alessandro Nasini, Managing Director bei Bavaria Entertainment.

Christian Lohse ist einer der erfolgreichsten Köche Deutschlands. Seine Ausbildung zum Koch hat er in Frankreich absolviert. Über diverse Stationen hat es ihn zurück in seine Heimat Bad Oeynhausen verschlagen, in der er sein erstes Restaurant eröffnet. Dort erkocht sich Christian Lohse zwei Michelin-Sterne. Bald darauf erfolgt die Erkenntnis, dass er für ein Landleben nicht geeignet ist. Ein Umzug nach Berlin folgt. Seit einigen Jahren ist er fester Bestandteil der deutschen Fernsehlandschaft und regelmäßig in verschiedenen TV-Formaten zu sehen. Ab dem 23.12. auch im Heimatsender seiner Lieblingsstadt, dem rbb.

Bavaria Entertainment produziert Phil Laude Kanäle für funk

Köln (13.10.017) – Bavaria Entertainment und Phil Laude produzieren gemeinsam die Social-Media-Kanäle von Phil Laude für funk. Die neu produzierten Inhalte werden ab 18.10.2017 exklusiv für das Content-Netzwerk funk hergestellt und sind über funk.net, Youtube, Facebook und Instagram abrufbar. Creative Producer ist Pesh Ramin, Phil Laudes langjähriger Co-Autor und Cast Mitglied der Bavaria Entertainment Sketch Comedy „#OMG“.

Ina Eck, Creative Director bei Bavaria Entertainment: „Phil Laude ist nicht nur ein Multi-, sondern ein Ausnahmetalent! Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Entwicklungsarbeit für funk.“

Phil Laude und Pesh Ramin sind Ensemble Mitglieder der von Bavaria Entertainment produzierten Sketch-Comedy #OMG. Mehr als 355.000 Menschen haben Phil Laudes Youtube Kanal abonniert, seine Videos erreichen regelmäßig über 1 Million Abrufe. Stark geprägt von Phil wurde der Hype um die „Vong“-Sprache. Phil Laude war Gründungsmitglied des mehrfach prämierten Comedy-Trios „Y-Titty“ und hatte nach dessen Auflösung die Rolle des „Urs“ im Kinofilm Bibi & Tina. Auf dem Soundtrack zur Folge „Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs“ hat er das gleichnamige Lied gesungen. Das Album erreichte Platz 1 der deutschen Albumcharts. Außerdem lieh Phil Laude in dem Disney Kino Film „Alles steht Kopf“ Rileys imaginären Freund die Synchronstimme.

BESSER ALS DIE QUIZLEGENDEN - neues Bavaria Entertainment Format für das Schweizer Fernsehen SRF

Köln (11.10.2017) – Sie waren die Gastgeber erfolgreicher Quizshows. Und jetzt wollen sie es allen zeigen: SRF-Moderator Sven Epiney führt durch die neue Samstagabendshow, in der die größten Quizlegenden des Schweizer Fernsehens auf die schlausten Köpfe des Landes treffen. In der von Bavaria Entertainment entwickelten Eventshow «Besser als die Quizlegenden» treten fünf SRF-Quizmoderatoren gegen die schlausten Köpfe des Landes an. Doch nur, wer sowohl die Qualifikationsrunde als auch die Legendenrunde übersteht, ist tatsächlich besser als die Quizlegenden und geht als Sieger nach Hause.

Unter anderen treffen folgende Quizlegenden auf die schlausten Köpfe der Schweiz: Bernard Thurnheer, Raymond Fein, Gabriela Amgarten, René Rindlisbacher.

Oliver Fuchs, Geschäftsführer von Bavaria Entertainment und Produzent der Sendung: „Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit dem SRF ein originäres Format auf einem so prominenten Sendeplatz bringen dürfen – große Unterhaltung mit Schweizer Content.“

Interessierte Kandidaten können sich ab sofort in einem Online Assessment-Center unter dem Link www.srf.ch/quizlegenden bewerben. Tickets sind ebenfalls unter www.srf.ch/quizlegenden erhältlich. Die Ausstrahlung der Sendung ist am 3. Februar 2018 vorgesehen.

Bavaria Entertainment und wellenreiter.tv schließen sich zusammen

Köln (29.8.2017) – Die Produktionsunternehmen Bavaria Entertainment GmbH und wellenreiter.tv GmbH verschmelzen ihre Geschäftsbetriebe rückwirkend zum 1. Juli 2017. Zukünftig erfolgt der Marktauftritt einheitlich durch die Bavaria Entertainment GmbH. Sitz des gemeinsamen Unternehmens ist auch zukünftig unverändert Köln.

Die neue Geschäftsleitung von Bavaria Entertainment (v.l.) Arne Merten, Oliver Fuchs, Alessandro Nasini (Foto: Tilman Schenk / Bavaria Entertainment)

Mit dem Zusammenschluss reagieren beide Unternehmen auf die anhaltende Konzentration im deutschen Produzentenmarkt, insbesondere im Bereich Non-Fiction. Nach der Verschmelzung liegt der Fokus der Bavaria Entertainment GmbH auf der Produktion von Factual Entertainment, Primetime-Shows und Quiz-Formaten für alle Sender im deutschsprachigen Markt. Bestehende Programmmarken sollen ausgebaut werden. Durch die Zugehörigkeit zum Newen-Netzwerk besteht Zugang zu einem internationalen Formatkatalog. Im Vordergrund des intendierten Geschäftsausbaus steht jedoch eindeutig die Eigenentwicklung von Neuprogrammen.

Die Führung der Bavaria Entertainment GmbH wird zukünftig gemeinschaftlich durch die Produzenten Oliver Fuchs, Alessandro Nasini und Arne Merten wahrgenommen. Mit dieser Konstellation wird auch nach der Verschmelzung die Kontinuität in der Unternehmensleitung sichergestellt.

Oliver Fuchs, Executive Director: „ Mit dem großartigen Team von wellenreiter.tv bündeln wir unsere starken Kreativ-Kräfte und schaffen die notwendige unternehmerische Infrastruktur, um künftig in einem sich schnell wandelnden Umfeld noch flexibler und schneller agieren zu können – linear, non-linear und dabei immer mit viel Spaß.“

Alessandro Nasini, Managing Director: „Wir haben mit wellenreiter.tv 20 spannende Jahre hinter uns und sehr viel aufgebaut. Jetzt bringen wir das alles in die Bavaria Entertainment ein und freuen uns, im großen und vereinten Team gemeinsam mit unseren Kunden tolle Fernsehmomente zu schaffen.“

Arne Merten, Business Director: „Der Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist ein klares Statement in Richtung Wachstum. Die Bavaria Entertainment – kombiniert mit der unternehmerischen und kreativen DNA von wellenreiter.tv – schafft dafür die solide Basis.“

 

Tönissteiner Medienpreis für 37° Reportage von wellenreiter.tv

Tönissteiner Medienpreis

Köln, 15. März 2017. Die von wellenreiter.tv produzierte 37° Reportage „Wenn die Liebe ertrinkt – Mein Mann, der Alkohol und ich“ wurde mit dem Tönissteiner Medienpreis ausgezeichnet.

Der Preis geht an den Journalisten und Filmemacher Martin Buchholz. Als Regisseur der 37° Reportage begleitet er zwei Ehefrauen von alkoholabhängigen Männern, die für den ZDF Film ihr Schweigen gebrochen haben. Bewegend erzählen sie, wie sie jahrelang versuchten nach außen die Fassade der „heilen Familie“ aufrechtzuerhalten – immer getragen von der Hoffnung, ihren Partnern damit zu helfen. Vergeblich. Denn damit sind sie selbst abhängig geworden – eine sogenannte Co-Abhängigkeit.

Der Preisträger Martin Buchholz arbeitet als freier Journalist und Filmemacher überwiegend für ARD, ZDF, WDR und arte. Er lebt mit seiner Familie bei Köln. Buchholz ist Träger des Adolf-Grimme Preises und erhielt 2004 den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis.

Der Tönissteiner Medienpreis wurde in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal im Rahmen der internationalen Fachtagung der AHG Klinik Tönisstein verliehen und steht unter dem Leitthema „Belastende Lebenssituationen“. Zielsetzung des Tönissteiner Medienpreises ist es, die Themenfelder Sucht und psychische Gesundheit in das öffentliche Interesse zu rücken und zu enttabuisieren.

Die 37° Reportage „Wenn die Liebe ertrinkt – Mein Mann, der Alkohol und ich“ können Sie hier anschauen.

wellenreiter.tv auf der MIPTV 2016

 

„You Can’t Fool Me“ und „Sheep & Celebrities“

Köln, 5. April 2016. wellenreiter.tv ist in diesem Jahr mit zwei Formaten auf der MIPTV vertreten und bietet erstmals Formate aus dem eigenen Development auf dem internationalen Markt an:

Die Primetime-Show „Mich täuscht keiner!“ wird zusammen mit ZDF Enterprises unter dem Titel „You Can’t Fool Me!“ vertrieben. Die Show, die mit Moderator Dirk Steffens im Spätsommer mit zwei weiteren Folgen zur Primetime im ZDF zu sehen sein wird, ist auf der MIPTV das Highlightthema in der Genreselektion von ZDF Enterpreises.

Weitere Infos: http://zdf-enterprises.de/sites/default/files/download-center/files/gs-entertainment_ss16_zdfe.pdf

Im WDR startet in diesen Tagen die zweite Staffel „Mit Bock durchs Land“. Und auch international könnten demnächst Prominente mit einem Schäfer losziehen. Das Primetime Factualformat wird unter dem Titel „Sheep & Celebrities“ von wellenreiter.tv gemeinsam mit der WDR Mediagroup und Vivendi Entertainmeint auf der MIPTV präsentiert.

wellenreiter.tv sichert sich “The Shower” und “Who’s asking”

wellenreiter sichert sich “The Shower” und “Who’s asking”

Köln, 14. April 2014. „Die Messe verlief für uns äußerst erfolgreich“, freut sich wellenreiter.tv Geschäftsführer Alessandro Nasini über die Ergebnisse der Fernsehmesse MIPTV. wellenreiter.tv konnte sich vergangene Woche in Cannes gleich mehrere äußerst interessante Formate für den deutschen TVMarkt sichern. Hierzu gehört die israelische Gameshow „Who`s asking“, in der sich Kandidaten den Fragesteller und somit ihre Wissensfrage selbst aussuchen. Dabei stellen zufällig ausgewählte Passanten auf der Straße und Promis die Fragen. Es geht um Wissen und eben auch um Menschenkenntnis.

Ein weiteres Highlight ist die neue Show „The Shower“ aus Spanien. Die Kandidaten singen unter einer Dusche, dabei können die Zuschauer per Smartphone die Wassertemperatur verändern. Denn nur wer warm duscht, übersteht die Vorrunde und zieht ins Finale ein.

Beide Shows fielen auf der Fernsehmesse sehr positiv auf. „Das sind zwei sehr frische Shows, die richtig Spaß beim Zuschauen machen“, verspricht Executive Producer Ralf Stauf. Ein von wellenreiter.tv entwickeltes Show-Format kam ebenfalls sehr gut bei den Sendern an. „Hier geht’s in Kürze schon in konkretere Gespräche“, ergänzt Ralf Stauf.

Positives gibt es auch von einem schwedischen Format zu berichten, das wellenreiter.tv auf der MIPTV 2013 in Cannes erworben hat. Nach einer erfolgreichen Pilotierung ist die erste Staffel derzeit in Vorbereitung.

Pressekontakt

Maike Münker
maike.muenker@bavaria-entertainment.de
Telefon: +49-221-67007-077

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. DATENSCHUTZERKLÄRUNG | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Impressum

Zurück